Alpine Yoga

Pancha Kosha Online Kurs

Online Yoga PROGRAMM

5 Energiehüllen Pancha Kosha

Hatha Yoga geht von 5 Schichten oder Ebenen des Körpers aus. Die Schichten sind nicht voneinander getrennt, sondern gehen vom Groben ins Feine – gleichsam vom Äußeren ins Innere.
“Schichte deinen Blick” – Wenn du einen Baum betrachtest, nimm nicht nur seine Materie war, nimm sein Inneres war, schau durch ihn durch, was ist hinter dem Baum und was vor dem Baum. Was wächst sonst um dem Baum herum, wie sieht seine Umgebung aus. Was umgibt ihn und was kannst du subtil wahrnehmen wenn du den Baum berührst oder den Baum betrachtest von der Nähe und von der Distanz von ganz oben bis ganz unten, vom Kern, der Mitte des Baumes bis zu seinen äußersten Ästen. Dasselbe machst du mit deinem Körper!

5 Störfaktoren verschleiern unser wahres sein, unseren Wesenskern. Diese 5 Kleshas beeinflussen unser Handeln und unser Denken so sehr, dass sie uns abhalten uns so zu sehen, wie wir wirklich sind. Das heißt wir haben nur erschwert Zugang zu den einzelnen 5 Energiehüllen (Koshas).

Was sind die 5 menschlichen Leiden (5 Kleshas), 5 Fehlprogrammierungen des Geistes?

1)         Avidya: “Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind. Wir sehen sie so, wie wir sind und wie wir uns die eigene “Realität” machen.” Das Basis Hindernis!!! Unwissenheit, falsches Wissen, falsches Verstehen, verschobene Wahrnehmung.

2)         Asmita:  “Manchmal wenn ich sage “mir geht’s gut”, wünsche ich mir jemanden, der mir in die Augen schaut und sagt: “ich weiß, dass es nicht so ist.”” übertriebener Egoismus, Selbstüberschätzung, Übermut, Minderwertigkeitskomplexe, Selbstmitleid, Narzissmus, Bequemlichkeit, Opferrolle.

3)         Raga: “Ich mache alles nur für dich, du weißt es nur nicht.” Gier, Süchte, übertriebene Anhaftung, Opferrolle, Gefühl des Mangels.

4)         Dvesha: “Weniges auf dieser Welt verbindet so stark wie gemeinsame Abneigung gegen einen Dritten.” Schubladendenken, Abneigung, Vorurteil, Mobbing, Ausreden, Schuldzuweisung

5)         “Wir haben nicht Angst vor dem Ungewissen und Unbekannten. Wir haben Angst vor dem was wir glauben darüber zu wissen. Deshalb sind wir oft mehr damit vertraut etwas Gefährliches zu wiederholen als etwas Neues auszuprobieren.”

Alle Übungen des körperlich orientierten Yoga zielen immer auf alle 5 Koshas ab. Es gibt im traditionellen 5-teiligen Kosha System keine zugeordneten Körperregionen, trotzdem baut das Programm sich so zusammen das jede Yogaklasse einer Körperzone entspricht um ein ausgewogenes Programm zu gewährleisten.

Die 5 Koshas als Evolution gesehen, bedeutet das Aufsteigen der individuellen Wahrnehmung aus der materiellen Welt in subtilere und höhere Ebenen der Existenz, wo die Bewusstheit größer wird und sich vom grobstofflichen, körperlichen zum kausalen, ewigen ausdehnt.

Im zusammengestellten Programm begleite ich dich durch die einzelnen Energiehüllen verbunden mit einem schönen Asanas Programm um die Essenz deines “Daseins” zu erfahren.

Pancha Kosha

Nahrungshülle - Annamaya Kosha

Fokus Körperregionen:
Becken, Hüfte, Balance, Armbalance

Merkmale der Yogaklasse:
Leichtigkeit und Stabilität, fließende, weiche Übergänge

Hilfsmittel:
Decke, Blöcke

Peak Erlebnis:
Moderat -> Vorstufe von Galavasana
Intermediate -> Eka Pada Galavasana und/oder Varianten davon

Thema:
Annamaya Kosha ist den Veränderungen des Lebens wie Wachstum, Alter, Krankheit und Tod unterworfen. Annamaya Kosha ist der physische Körper also deine grobstoffliche Materie. Die einzige greifbare, tastbare Schicht. Alles Feste im Körper; Knochen, Nägel, Haare, Haut, Muskeln, Organe; alle Flüssigkeiten im Körper, Wasser, Lymphe, Blut, Sekrete; alles feurige im Körper, Körperwärme, Verdauung, alles luftige im Körper; dein Atemsystem und alles hohle im Körper; Hohlräume und Atemräume

Hauptsächlich wird diese Hülle von der aufgenommen Nahrung und der Umwelt beeinflusst. “Du bist, was du isst” entspricht dieser Ebene und entspricht auch der Realität. Die Yoga Asana Praxis übernimmt die Feinabstimmung. Diese Hülle ist die Eintrittsstelle um in Verbindung zu gehen mit der inneren Welt.

Du kannst diese Hülle durch Yogapraxis, Körperhygiene, ausgewogene und gesunde Ernährung, gute Verdauung sowie Ausscheidung, Massagen, Fasten, genügend und gesunden Schlaf, Sport, Atem- und Reinigungstechniken stärken und reinigen.

Bin ich in Harmonie mit meinem Wesen oder peinige ich meinen Körper durch übertriebenen Sport, zu viel Essen, ungesunde soziale Kontakte, fremdbestimmte Beziehungen und einen Überfluss an sozialen Medien? Kann ich die Schönheit meines Wesens feiern oder mach ich mich runter wenn ich in den Spiegel schaue?

Gehe ich gut und achtsam mit meiner Materie “Körper” um oder “benütze” ich sie ohne benutze ich meinen Körper ohne Rücksicht auf Verluste der Gesundheit.


Mache alles gemäßigt und mit genügend Zeit für deine täglichen Rituale! Lass dir Zeit beim essen, baue bewusst Zeiträume ein wo du dich genussvoll und gesund bewegen kannst. Baue Ruhezeiten ein, verbinde dich mit Gleichgesinnten und freue dich über deinen Körper, dass er dir die Möglichkeit gibt das Abenteuer “Leben” mit allen Sinnen zu erleben.

Pancha Kosha

Energiehülle - Pranamaya Kosha

Fokus Körperregionen:
Körperseiten (Flanken), Beininnenseiten, Core

Merkmale der Yogaklasse:
Finde die Mittellinie, Zentriertheit, Kraft und Länge

Hilfsmittel:
Decke, Blöcke

Peak Erlebnis:
Moderat -> Surya Yantrasana (Sonnenuhr) und Abstufungen davon
Intermediate -> Visvamitrasana (der Weise Visvamitra) und Abstufungen davon

Thema:
Dieses Kosha ist die Brücke zwischen Körper und Geist! Diese vitale Ebene ist deine Ausstrahlung. Im Hatha Yoga setzen die meisten Übungen an der Energiehülle an. Diese 2. Hülle beeinflusst unsere Vitalität. Wie schnell wirst du müde? Hast du den ganzen Tag ausreichend, gleichmäßig viel Energie? Fühlst du dich manchmal aus unerklärlichen Gründen erschöpft? Warum gibt es tage wo alles wie am Schnürchen läuft und du vor Vitalität nur so strotzt? Ist diese Schicht in Balance wird der Körper sowie der Geist automatisch optimal mit Energie versorgt um physisch sowie psychisch agil, wach und aufnahmefähig zu bleiben. Hast du Power und Schwung, ist deine Regenerationskraft und dein Energiehaushalt in Ordnung und du kannst dich gegen Widerstände gut durchsetzen ohne dass du dich danach ausgelaugt fühlst.

Wie kannst du deine 2. Hülle optimal bedienen um optimal zu laufen? Versorge deinen Körper mit viel reiner, frischer pranareicher Luft. Lüfte oft, gehe in die Natur, vermeide rauchen, auch passivrauchen ist ein NO GO. Praktiziere Vinyasa Flow Yoga ohne Überanstrengung. Vermeide übermäßig viel zu reden, Dinge zu zerreden und sich bis zum Überdruss über etwas zu unterhalten stumpft ab und verbraucht zu viel Energie.  Höre gute Musik. Musik die dich anspricht und eine positive Stimmung in dir und um dich herum erzeugt. Vermeide unangenehme Hintergrundgeräusche und negativen Lärm der deine Konzentration beeinträchtigt. Verzichte auf minderwertige Nahrung. Lausche bewusst deinem Atem.

Pancha Kosha

Informations- und Emotionshülle - Manomaya Kosha

Fokus Körperregionen:
Twists, Brustwirbelsäule, Körpermitte

Merkmale der Yogaklasse:
gedanklich und körperlich Knoten lösend (auswringen)

Hilfsmittel:
Decke, Blöcke

Peak Erlebnis:
Moderat -> intensive Drehungen
Intermediate -> Baddha Parivrtta Parsvakonasana und Abstufungen davon

Thema:
Können wir das was wir aufnehmen richtig verarbeiten? Bin ich bereits beeinflusst von vorgefertigten Meinungen und Glaubenssätzen? Begleiten mich extreme Erfahrungen, die mich in meinen Entscheidungen beeinflussen?
Manomaya Kosha ist die Hülle wo sich Gedanken und Emotionen, welche sich zum großen Teil ungefiltert ausbreiten, auf Sinneseindrücke überstülpen.

Nachdem du dich um deinen physischen Körper gekümmert hast (1. Hülle) und du auch begonnen hast, den Energiefluss von Prana harmonisch und stetig zu beeinflussen (2. Hülle), ist der nächste wichtige Teil, welcher trainiert werden muss, die mentale Ebene. Manomaya Kosha ist die “niedere” Ebene des Geistes. Diese Schicht nimmt erst einmal alles auf bevor es die 2. geistige Ebene bzw. 4. Hülle (Vijnananamaya Koshe) beginnt korrekt zu verarbeiten. Die Gedankenwelt hat eine immense Kraft das gesamte System zu beeinflussen. Diese Ebene braucht Erziehung und Führung um sich zu unserem Gunsten gut entwickeln zu können.

entscheide weise, erwerbe Wissen – lerne, behalte Information – schule dein Gedächtnis, bleibe kritisch – hinterfrage, schaffe ein Sicherheitsgefühl in den eigenen 4 Wänden, sorge für eine harmonische Umgebung im Wohnbereich, schaffe Balance zwischen Aufnahme- und Wiedergabe von Eindrücken und Erlebnissen. Schaffe einen harmonischen Input von Sinneseindrücken. Tipps: Schweigend Essen zubereiten, noble Stille integrieren, Social Media Abstinenz, täglich 1-2 Zeitfenster der “Nicht-Konsumation” einbauen (bedeutet weder essen, trinken noch lesen, hören oder erfahren), abrupte Bewegungen (Übertreibungen, übers Maß hinaus reagieren), krasse Kontraste und schrille Töne vermeiden, übe dich in Selbstreflexion z.B. “Warum habe ich jetzt so auf diese Situation reagiert?” konsultiere dein eigenes Wissen und gehe in eine Innenschau.

Die Fähigkeit zu besitzen, aus einer Gedankenschleife die uns nicht dient auszubrechen, ist schwer, aber möglich. Wenn du dir von außen zu siehst wie du durchs tägliche Leben ges, was siehst du dann? Passivität, Achtsamkeit, aktive Lebensgestaltung, sich vom Tagesablauf übermannen lassen, mit der Welle mitschwimmen, die eigenen Potentiale leben, bewusste Handlungen und/oder unbewusste Abfolgen? Yoga ist wahrscheinlich das kraftvollste Werkzeug, unerwünschte Verhaltensmuster recht schnell aufzudecken.

Reagieren wir aus dieser Schicht heraus, reagieren wir aus dem “Autopilot” Modus. Was uns manchmal das Leben vereinfachen kann, denn nicht nicht jede Handlung braucht eine gründliche Überlegung wie z.b. Zähne putzen aber für Entscheidungen die einen Impact auf die Zukunft haben lohnt es sich nicht reflexartig zu reagieren.

Pancha Kosha

Hülle der Weisheit - Vijnanamaya Kosha

Fokus Körperregionen:
Beinrückseiten, Schultern

Merkmale der Yogaklasse:
Körper- vorderseite und -rückseite ausbalancieren

Hilfsmittel:
Decke, Blöcke und Gurt

Peak Erlebnis:
Moderat -> Delphin
Intermediate -> Pincha Mayurasana und Abstufungen davon

Thema:
Die 2. geistige Ebene (Hülle der Weisheit) beschäftigt sich mit dem was die 1. geistige “niedere” Ebene aufgenommen hat. Erkenntnis, logisches Denken, Urteils-, Entscheidungs- und Willenskraft, Verarbeitung von Eindrücken und Erlebnissen sind Schlagworte für diese Schicht.  Diese Schicht ist in der Lage zu beobachten und die Infos von Manomaya Kosha (3. Schicht und 2. geistige Ebene) zu unterscheiden, zu analysieren, zu reflektieren und zu interpretieren. Diese Schicht ist die Entscheidungstreffer Ebene, die zu einem bewussten Handeln führen soll.
Eine ausgewogene Unterscheidungsfähgikeit kannst du nur dann schulen, wenn du deinen Geist mit kritischen Hinterfragen fütterst. Hier gilt das Sprichwort “Use it or loose it”

Du kannst diese 4. Hülle stärken in dem du kritisch bleibst, nicht alles über dich ergehen lässt, dich in dein soziales Umfeld mit deinen Meinungen und Wünschen mit einbringst, deine Persönlichkeitsinteressen förderst, spirituelle Texte liest, ethische Werte pflegst, Gelassenheit übst und Zeiten der kontemplativen Stimmung in deinem Leben willkommen heißt.

Pancha Kosha

Hülle der Glückseligkeit - Anandamaya Kosha

Fokus Körperregionen:
Brustkorböffnung, Beinvorderseiten

Merkmale der Yogaklasse:
Raum schaffen, Herzöffnung, pures Vergnügen

Hilfsmittel:
Decke, Blöcke und Gurt

Peak Erlebnis:
Moderat -> vertiefte Brustkorböffnung
Intermediate -> Urdhva Dhanurasana

Thema:
Diese Schicht ist die innerste und subtilste Schicht. Hingabe, Liebe zum Höheren sein, Licht erfüllt, Erkenntnis über die eigene Natur, spirituelle Intuition, Glück und Freude sind nur ein paar Worte die diese Hülle beschreiben.

Wenn du Zeit mit dir alleine verbringen kannst, dir deiner eigenen Natur gewahr bist, selbstloses Handeln für dich natur gegeben ist, uneigennützige Mitfreude sowie Gleichmut, liebende Güte und Mitgefühl verkörperst dann kannst du davon ausgehen, dass diese 5. Hülle bei dir ausgeprägt in Anspruch genommen wird und du eine ausgeglichener, wohlwollende Person bist.

Um den Glückseligkeitskörper zu erforschen ist eine tiefere Ebene des Wissens, der Losgelöstheit und der Hingabe erforderlich. Wenn wir uns jenseits der Dualität aufhalten können wir unsere eigene Multidimensionalität erleben. Es ist wichtig sich weder vom Karma, noch von den Kleshas beeinflussen zu lassen, wenn man im Flow ist. Die Hülle stellt den puren Genuss dar. Absolute Wonne – Sat Chit Ananda

Du kannst Harmonie in die 5. Schicht bringen indem du dich in Vergebung übst, und Lebensthemen wie Karma, angeborene Erkrankungen, anscheinend hinderliche Lebensaufgaben, besondere Befähigungen, Glücks- und Unglücksfälle als Tor zum höheren Bewusstsein erkennst.

Jährlich bezahlen
Monatlich bezahlen

Jahresabo

Werde jetzt Mitglied und erhalte Zugriff auf die Yogakurse von Helene Krainer
€21
12.50 pro Monat, inkl. MwSt.
  • Sofort Zugriff auf alle Online Inhalte
  • Pancha Kosha moderat & intermediate
  • Pancha Kosha give-me-more
  • Pancha Kosha unter der Woche
  • Pancha Kosha All-in
Bester Preis
  • inkl. 20% MwSt.
    Spare € 102,-
    Das Abonnement wird automatisch nach Ablauf der Dauer verlängert.
    inkl. 20% MwSt.

    Zahlungsmethode auswählen

    Für das ausgewählte Abo sind keine Zahlungsmethoden verfügbar.
    Rabattcode anwenden. Bitte warten….

    * Steuern können am Ende der Zahlung erhoben werden.

  • Kredit-/Debitkarteninformationen

  • Rechnungsdetails

  • Falls eingegeben, erscheint dies auf der Rechnung und ersetzt den Vor- und Nachnamen.

  • Dein Kauf

  • Zwischensumme:
    Steuer/MwSt.:
    Gesamtbetrag:

Online Yoga

Fragen zum Online Yoga Kurs Pancha Kosha?